Gesetzliche Anforderungen an die Lagerung von Heizöl

Die gesetzlichen Anforderungen an die Lagerung von Heizöl EL sind zum einen auf wasserrechtliche und zum anderen auf brandschutzrechtliche Anforderungen zurückzuführen.

Wasserrechtliche Anforderungen:

  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe (VAwS) der einzelnen Bundesländer vom 31.03.2010

Brandschutzrechtliche Anforderungen:

  • Feuerungsverordnung (FeuV) der einzelnen Bundesländer)

Die genannten Gesetze und Verordnungen nehmen zum Teil so genannte Technische Regeln (z.B. Normen) in Bezug, deren technische Detailregelungen dadurch gesetzlich verpflichtend werden.

Prüfpflicht nach VAwS

Bei Lageranlagen für Heizöl EL können einmalige und wiederkehrende Prüfungen durch Sachverständige gemäß WHG vorgeschrieben sein. Ob und welche Prüfungen erforderlich werden, hängt von folgenden Eigenschaften der Anlage ab:

  • Lagervolumen
  • Standort der Anlage (z.B. oberirdisch/unterirdisch oder ob innerhalb von Wasserschutzgebieten)

Die Prüfpflichten werden in den "Verordnungen über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe" (VAwS) der einzelnen Bundesländer geregelt.

Download Prüfpflichten für Öllageranlagen nach VAwS

Prüfpflichten PDF

Download_link_Prüfpflichten.pdf [452 kB]
Render-Time: -0.80576